background
logotype

Erfahrungen

 

 

mittwoch05

 

"Warum gehe ich seit knapp einem Jahr zum Yoga? Ganz einfach: Es tut mir gut! Als Musiker, den es hier und da überall zwickte und schmerzte, suchte ich nach einer Möglichkeit, Körper, Geist und Seele von den Zwängen des Alltags zu befreien. Dabei hatte ich das große Glück, dich als Yogalehrerin zu finden und in eine Gruppe zu gelangen, die in einer zufriedenen Atmosphäre den Weg zur Ausgeglichenheit sucht. Seit Yoga gehe ich neu und anders auf Entdeckungsreise zu mir. Anfangs tat es einfach gut, die Körperübungen mit den Entspannungsphasen zu durchleben. Seit kurzem erlebe ich aber eine gleichmäßige Stärkung und wieder mehr Freude in der Familie und Beruf als Musiker, der im Grunde ja auch viel positive Energie weitergeben will. Allerdings hat für mich die Reise mit Yoga erst begonnen und ich hoffe in großer Zuversicht, dass ich noch viel lernen werde."

(Andreas , 42 Jahre)

 

 

"Yoga ist für mich in meinem Leben Bestandteil des täglichen Lebens geworden, d.h. Yoga begleitet mich bereits viele Jahre meines Lebens und deshalb "lebe ich Yoga". Egal wie ich meinen Tag verbringe oder wie anstrengend mein Tag ist, sobald ich mich auf Yoga besinne oder an unserer wöchtentlichen Yogastunde teilnehme, bin ich anschließend immer ausgeglichen und entspannt. Durch Yoga hat sich mein Leben und meine Lebenseinstellung verändert; anderen Menschen gegenüber bin ich offener und toleranter geworden. Was jemand hat oder ist, ist nicht wichtig. Als ich 1986 meine erste Yogastunde besuchte, wollte ich nur mal gucken, was da so gemacht wird. Heute, nach 22 Jahren, kann ich mir nicht vorstellen, auf Yoga zu verzichten."

(Klaudia, 51 Jahre)

 

 

 

 

"Angefangen habe ich aus Neugier. Was ist Yoga und was kann Yoga? Jetzt bedeutet Yoga für mich: Zeit zur Ruhe zu kommen, Zeit die Gedanken fließen zu lassen, Zeit für harmonische Bewegungen. Anspannen und entspannen, die Kontrolle der Atmung. Einiges davon klappt schon ganz gut. Das meiste bedarf noch viel Übung, es ist ein langer Weg. Einiges habe ich schon anwenden können: gelassener zu bleiben (versuche ich), und gute Gedanken zu haben (versuche ich)."

(Renate, 59 Jahre)

 

christophheuschreckesw

 

 

 

"Seit 4 Jahren mache ich Yoga und bin froh, dass ich Yoga damals für mich entdeckt habe. Früher habe ich Yoga belächelt und konnte nicht viel damit anfangen. Heute bin ein begeisterter Yogi. Für mich ist Yoga wie ein Kurzurlaub oder eine Reise zu mir selbst. Es ist die Gelegenheit sich einmal für sich selbst Zeit zu nehmen und den Alltag auszublenden. Aber Yoga ist nicht nur Entspannung, sondern auch die Zeit müde Knochen wieder durch Asanas in Schwung zu bringen."

         (Christoph, 46 Jahre)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

" ... Yoga, dieses Wort ist: Ruhe, Gemütlichkeit, Wohlsein usw. . Yoga, man legt sich hin, schließt die Augen und ... meine Gedanken sind immer hektisch, aber hier schicke ich sie durchs Schlüsselloch nach draussen."

(Ulla, 69 Jahre)

 

 

 

carloshandstandswrahmen002 02 0568 crop

"Die Yogastunden sind für mich eine Quelle, aus der ich Kraft und langanhaltende Ruhe und Ausgeglichenheit zugleich schöpfen kann. Der Schlaf ist    nach dem Unterricht immer so erholsam wie sonst nie und es läßt sich gut gelaunt und fit in den ofmals stressigen Alltag starten. Yoga hat mein Lebens- und Körperempfinden positiv verändert und aus dem Sportmuffel ist ein Yoga-Fan geworden."

 

(Ina, 27 Jahre)

  

 

baumruthines-cropswrahmen

 "Nach einem Jahr kann ich sagen, diese Art Entspannung tut mir gut. Überrascht hat mich, dass durch die Übungen mein Kreislauf richtig in Schwung kommt und eine angenehme Wärme mich durchzieht. Dann aber auch im Gegensatz einne innere Ruhe und Entspannung, die sich im ganzen Körper verteilt. Ich bin viel gelenkiger als vorher und habe weniger körperliche Probleme."

(Ilona, 56 Jahre)

 

"Ich habe gelernt, auf meinen Körper zu hören. Wenn mein Rücken schmerzt, ignoriere ich das nicht mehr, sondern weiß inzwischen, mit welchen Übungen ich die Beschwerden lindern kann. Außerdem finde ich leichter in den Schlaf - auch in hektischen Zeiten. Ich hätte nie gedacht, dass allein die Konzentration auf die Atmung so entspannend wirken kann. Ich freue mich jede Woche auf den Yoga-Kurs wie auf einen Kurzurlaub. Auch in meinen Alltag versuche ich Yoga einzubauen, da ich mich danach direkt besser fühle."

(Kerstin)

   

 

 

 

SandraYogaGartenswrahmenIMG0002 crop

„Seit fast 10 Jahren komme ich regelmäßig zur Yoga Stunde. Ich genieße es, die alltäglichen Dinge hinter mich zu lassen. Hier habe ich gelernt, auf mich und meinen Körper zu achten. 

Die Übungen und das Singen der Mantras geben mir Entspannung und innere Ruhe. Dabei gelingt es mir, mich von allen negativen Gedanken zu lösen. Über die Jahre habe ich gemerkt, dass ich eine deutlich positivere Lebenseinstellung bekommen habe. Das merke ich im Umgang mit anderen Menschen, vor allem im Zusammenleben mit meiner Familie.“

(Sandra, 43 Jahre)

2017  Yoga Moers